+49 711 12159058 tomalo.stuttgart@gmail.com

Goodbye Mario Gomez!

Mit gemischten Gefühlen hat jeder VfB-Fan diese Nachricht aufgenommen. Unser Super-Mario wechselt zur neuen Saison zum FC Bayern.

Ich persönlich war eigentlich überzeugt über seinen Verbleib bis nach der WM, um dann ins Ausland aufzubrechen. Aber wie er selber gesagt hat, dass er „keine Lust auf Ausland habe“ und dazu noch der FC Bayern eine Vertragsklausel hatte, hat es den bekannten Verlauf genommen. Doch, wie geht es jetzt weiter?

Der VfB hat durch den Transfer geschätzte 34 Millionen Euro eingenommen, was einen gehörigen Batzen Geld darstellt. Doch was macht man damit? Da jetzt ganz Fußball-Europa weiß, dass wir ein bisschen Geld übrig haben, gehen die Preise für interessante Spieler natürlich nach oben, sobald wir anklopfen. Die Kehrseite der Medaille. Zudem sollen leider nur 20 Millionen sofort in die Mannschaft reinvestiert werden. Den Rest hebt man sich auf, bis Fußball-Europa nichts mehr von unserem dicken Bankkonto weiß!?
Jetzt werden natürlich viele Namen gehandelt, von Hleb über Demba Ba und Patrick Helmes. Doch wer kommt? Hleb will nicht aus Barcelona weg, Ba darf nicht und Helmes will auch lieber immer Zweiter werden. Ich denke, der Horst hat das Ganze im Griff und wird uns Fans noch etwas Schönes hervorzaubern. Bis 31. August kann man ja einkaufen.:)

Was wird aus Gomez?
Also, ich wünsche ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg in die Weltspitze. Ist natürlich bitter, dass er das jetzt bei den Bayern machen muss, aber ich kann ihn verstehen. Ist einfach der nächste Schritt. Er hat 3 Jahre für uns das Beste gegeben und sich nicht an die Front gestellt, sondern auch immer das Team betont.
Wir wissen ja schon seit 2 Jahren, dass er irgendwann gehen wird, daher war man ja schon vorbereitet.
Ich würde mich freuen, wenn Mario in den nächsten 2 Jahren einfach 30 Tore pro Saison schiesst…um in 2 Jahren dann ins Ausland zu wechseln!:)

Goodbye Mario

Ein treuer VfB- und Mario Gomez-Fan

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld, wird nicht angezeigt)