+49 711 12159058 tomalo.stuttgart@gmail.com

Kinokritik des Films „2012“

Am Mittwoch war ich in der Vorpremiere vom neuesten Endzeit-Film von unserem Sindelfinger Hollywood-Regisseur Roland Emmerich.
Nun meine Kritik zum Film.

Es geht darum, dass die Sonne ein bisschen Party macht und erhöhte Aktivitäten an den Tag legt. Dadurch werden eine Menge Neutrinos auf die Erde geschleudert, was bewirkt, das der Erdkern sich noch mehr erwärmt. Durch diese Erwärmung verschieben sich die Erdplatten und es gibt jede Menge Erdbeben und einige Landschaften werden komplett zerstört.
Die Hauptpersonen sind einerseits eine Familie, die durch diese Katastrophe wieder zusammenfindet, sowie die Entdecker dieser Katastrophe, die sich schon 2009 angekündigt hat.

Fazit: Die Effekte und der Sound sind grandios, die Story so naja und die Dialoge haben teilweise „Porno“-Niveau. 🙂

Bewertung: 3 von 5

1 Kommentar

  • Am 14. November 2009 00:08 schrieb Nadine:

    Na den Film muss ich mir doch auch mal reinziehen. Schön wieder von dir zu lesen.

    (Pflichtfeld)
    (Pflichtfeld, wird nicht angezeigt)