+49 711 12159058 tomalo.stuttgart@gmail.com

Wer ist eigentlich Michael Ballack?

So, jetzt ist es amtlich. Mischael Ballack kann nicht bei der WM mitspielen. Doch was zieht das denn für einen Rattenschwanz hinter sich her? Wir müssen froh sein, das Viertelfinale zu erreichen, heißt es. Ohne Ballack ist kein kopfballstarker, tödlichen-Pass-spieler und Galionsfigur mehr auf dem Platz. Vor ihm haben die Gegner immer Respekt gehabt und hinter dem Rücken der Presse richtig gezittert!

Ein Schmarrn, wer dies glaubt!

Natürlich hat Mischael die Erfahrung von 100 Länderspielen und 2 WM-Endrunden. Natürlich hat Ballack ein gewisses Standing in der Mannschaft. Natürlich ist Mischael einer der wichtigsten Spieler in der Nationalelf. Natürlich ist er einer der wenigen, die mal auf den Tisch hauen oder in einen Gegner grätschen, um die Mannschaft zu wecken.

Aber wird er nicht zu überbewertet?

Als „Ersatz“ sind offiziell 2 Spieler im Gespräch, für mich sind es gar 3. Machen wir uns mal einen Überblick:

Bastian Schweinsteiger:
Er hat eine Bombensaison hinter sich beim FC Bayern. Anfangs noch eine Rumpeltruppe, wurde er von van Gaal ins defensive Mittelfeld gesteckt, um dort ein bisschen für Kreativität neben van Bommel zu sorgen, der wiederum milde gesagt eher der letzte Abräumer bzw. der Henker ist. Bastian fühlte sich in der Position so wohl, dass er – laut Medien – einen evolutionären Sprung vom „Schweini“ zum „Bastian“ gemacht hat, ähnlich wie der Sprung vom Affen zum Menschen. Da ich selten ein Spiel der Bayern zur Gänze gesehen habe, kann ich jetzt nicht viel sagen, aber bisher 2 Titel sprechen von einer funktionierenden Mannschaft, und Bastian ist in der Startelf.

Sami Khedira:
Sami ist als kleines Kind in den Talenttopf gefallen und muss diese Geschichte bis heute mit sich herumtragen. Schon in der B-Jugend war der von AC Mailand gejagte Spieler DIE Figur auf dem Platz. Er holte mit der B- sowie A-Jugend die Deutsche Meisterschaft, aber auch mit den Profis schaffte er diese Leistung. Als U21-Kapitän holte er mit u.a. Özil, Hummels, Neuer und Marin den EM-Titel. Beim VfB ist er eigentlich unser Steckenpferd und es wird alles getan, um ihn zu halten. In dieser Saison hat er sich mit Christian Träsch zu einem der stabilen Spieler in der Mannschaft hervorgekämpft. Er ist kopfballstark, kann offensiv wie defensiv aushelfen und hat auch mal die Kreativität, um einen „tödlichen“ Pass zu spielen. Eigentlich ein kleiner Ballack, aber auch mit der Erfahrung einer EM und mehreren Champions League Spielen.

Christian Träsch:
Träschi hat sich in dieser Saison zu einem der konstantesten Spieler beim VfB gemausert. Ursprünglich von den 60ern aus München geholt für damals etwa 300.000 Euro, entwickelte er sich schnurstracks in die Stammelf. Da er defensiv ein Allrounder ist, hat er schon verschiedene Positionen gespielt, bevorzugt die rechte AV-Position, bevor er ins Mittelfeld beordert wurde. Dort fühlt er sich schon so wohl, dass er nicht mehr wegzudenken ist. Selbst der teuerste Einkauf des VfB, Zdravko Kuzmanovic, kommt nicht an ihm vorbei. Träschi ist ein Kämpfer und Läufer auf dem Platz, neben dem Platz ist er ein ruhiger und geduldiger Mensch, der keine Ansprüche stellt. Er zeigt seine Leistung auf dem Platz.

Fazit:
Wenn Jogi mit 2 Leuten im defensiven Mittelfeld spielt, wird er an Bastian und Sami nicht vorbeikommen, vielleicht sogar das eingespielte Team mit Sami und Träschi. Auf jeden Fall haben alle 3 das Zeug dazu, um sich nach der WM zu fragen:

Wer zum Teufel ist eigentlich Michael Ballack?

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld, wird nicht angezeigt)