+49 711 12159058 tomalo.stuttgart@gmail.com

Kritik zum Kinofilm „007 – Ein Quantum Trost“

Ich war zwar schon vor 9 Tagen in dem Film, aber nun schreib ich auch die ausstehende Kritik…bevor ich wieder alles vergesse… 🙂

Nach dem letzten Bond „Casino Royale“ war ja ein kompletter Schnitt in der Art Bond, wie man ihn sonst kennt. Kein technischer Schnickschnack, keine übertriebenen Bösewichte mehr. Es ist ein einfacher Actionfilm mit Stories, die man heutzutage sogar mit dem Label „Beruht auf einer wahren Begebenheit“ versehen kann.

Ich persönlich finde diesen Umbruch klasse, weil man nicht immer den gut angezogenen und gepflegten Geheimagenten sieht, sondern einen Bond, der am Ende des Films noch mit der Wunde im Gesicht vom Anfang des Films rumläuft.

Der Film an sich war sehr kurzweilig, gut anzusehen, mit einer interessanten Story und interessanten Schauspielern. Die Figur „M“ als Chefin von Bond kam mal richtig zum Zuge und hat ihren Charakter ausführlicher zeigen können.

Alles in allem ein Film, den ich weiterempfehlen würde. Der Mythos James Bond mit der modernen Art und nicht dem unrealistischen technischen Firlefanz

Mein Fazit: 4 von 5 Sternen

Keine Kommentare

(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld, wird nicht angezeigt)